Unser Hof

Unser Hof in Schluderns

Die Heimat der Original Schludernser Weihnachtsgans

Unser Hof, der „Schallerhof“, benannt nach den Schaller, welche im 19.Jhdt. den Gasthof „Zum Mondschein“ erwarben und diesen zu einem landwirtschaftlichen Betrieb umwidmeten, ist die Heimat der Original Schludernser Weihnachtsgans. Der Hof liegt im historischen Dorfkern und steht damit unter Ensembleschutz, was ein modernes Wirtschaften am historischen Hofgebäude fast unmöglich macht. Selbst der historische Misthaufen (Mistleg) steht unter Denkmalschutz und kann keiner anderen Nutzung zugeführt werden. Aus Rücksicht gegenüber den Nachbaren legen wir dort keinen Mist mehr ab, obwohl dies einen schwerwiegenden Eingriff in das kulturelle Erbe des über 5500 Jahre alten Schluderns/Ganglegg bedeutet.

Katharina Schaller, Erbin des Hofes, heiratete nach dem ersten Weltkrieg Josef Rainalter und so wird heute der Schallerhof von den Rainalter bewirtschaftet. Der Hof liegt zwischen dem geologischen Denkmal eines Riesenpegmatites aus Feldspat, Quarz, Turmalin und Muskovit, welcher das Fundament zur historischen Churburg bildet, die sich über dem Schallerhof erhebt, und dem Foliehof, an welchem der erste Haflinger, in einer lauen Sommernacht, aus dem rauschenden Liebesfest einer Zufallsbegegnung (One-Night-Stand) zwischen einem rassigen, kleinen und nervösen Araberhengst und einer lokalen, heimatverwurzelten und abgeklärten galizischen Landstute, gezeugt wurde. Von hier aus hat der Haflinger seinen Siegeszug in die Welt gestartet.

icon

Weihnachtsbaum

Wir führen alle Grössen von Weihnachtsbäumen von 50cm bis 310cm. Wir haben auch einige zweite Wahl Bäume, welche etwas günstiger sind
MEHR...

icon

Zubehör

Der schönste Baum ist ohne den passenden Ständer nichts wert. Wir bieten verschiedene Ständersysteme an. Die günstigste Variante ist das Holzkreuz
MEHR...

icon

Standl Bahnhof Spondinig

Ab dem 3.Dezember bis zum 24. Dezember ist täglich unser Weinachtsbaumstandl von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
MEHR...

icon

Weihnachtsgans

Der Ursprung dieses Gänsebratens geht auf die Martinsgans zurück, die oft am Gedenktag des hl. Martin, noch vor Beginn des Advents gegessen wurde
MEHR...

Weihnachtsgans

Unsere Gänse wachsen natürlich und entspannt auf. Die frisch geschlüpften Gössel (Gänseküken) bleiben die ersten 10-12 Tage im beheizten Stall. Ab dann erobern sie täglich ihre vollkommen naturbelassenen Wiesen. Dabei sind diese, sich zunehmend hierarchisch ordnenden Gänseherden, die uneingeschränkten Herren ihrer Weide und verwachsen am Fusse…

shutterstock_113325706